Bericht Frauenwart 2001
 
 
Liebe Sportkameraden,
da ich beruflich und privat im Jahr 2001 sehr eng angebunden war, konnte ich keinerlei Maßnahmen für mein Ressort organisieren und kann daher auch nicht viel über die aktiven Frauen in der Oberpfalz berichten. Über die vielen Einzelerfolge bis zur Bundesebene lese oder höre ich nur über die üblichen Medien und kann also  nur schwer einen Überblick über alle Athletinnen bekommen, weshalb ich auf namentliche Erwähnung verzichte, was natürlich den Ruhm über den Erfolg der Kämpferinnen  und ihrer Trainer und Betreuer nicht schmälern soll.
Über die Oberpfälzer Frauenmannschaften :
Der JKC Kümmersbruck  hat sich in der 2. Bundesliga den Klassenerhalt gesichert und muß sich auch mit Kämpferinnen aus anderen Judobezirken verstärken, um nicht aus der Liga zu fliegen, nicht etwa, weil es keine guten Kämpferinnen in der Oberpfalz gibt, sondern, weil Leistungsträger des BJV aus unserem Bezirk lieber in 150 km entfernten Mannschaften gegen die einzige Oberpfälzer Mannschaft in dieser Liga kämpfen.
Die Landesligamannschaft vom ASV Burglengenfeld war gehandikapt und mußte wegen der Statuten, die nur vier Doppelstarterinnen zulassen auch wenn sie in der höheren Mannschaft  nie zum Einsatz kommen, immer einen oder zwei Punkte kampflos abgeben. Konnte aber trotzdem einmal punkten und landete auf dem 4. Platz.
 
Mit sportlichen Grüßen
 
Günther Schiedt